Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (645) Familienfeier ausgeartet

Erlangen (ots) - Eine Familienfeier am vergangenen Samstag (13.04.2013) artete dermaßen aus, dass der Sohn seinen Vater niederschlug. Es wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Gegen 03:00 Uhr wurde die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt über den Vorfall verständigt. Es soll im Verlauf der Familienfeier zu Tätlichkeiten zwischen dem Vater und dem Sohn gekommen sein. In deren Verlauf ging der Vater zu Boden und wurde dort vom Sohn getreten. Der Vater musste in eine Klinik gebracht werden.

Der tatverdächtige 21-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Erlangen zur Prüfung der Haftfrage gestern (14.04.2013) einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Erlangen überstellt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Simone Wiesenberg/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: