Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (631) Fahrer alkoholisiert - Unfälle verursacht

Nürnberg/Fürth (ots) - Zwei Fahrzeuglenker im Bereich Nürnberg und Fürth verursachten am 14.04.2013 (Samstag) Verkehrsunfälle mit Schäden in Höhe von mindestens 15.000 Euro. Beide Lenker waren alkoholisiert.

Ein 21-Jähriger fuhr in Nürnberg von der Rothenburger Str. zum Pferdemarkt. Dort prallte er in einem Wendehammer gegen einen Lichtmast und verletzte sich leicht am Kopf. Die Beamten der Verkehrspolizei Nürnberg stellten fest, dass der junge Mann keine Fahrerlaubnis hatte und erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.500 Euro.

Auch Polizisten der Verkehrspolizei Fürth bearbeiteten nur wenig später (03:00 Uhr) einen Verkehrsunfall. Ein 28-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Audi die Bundesstraße 8 in Fahrtrichtung Neustadt Aisch. An der Ausfahrt Seukendorf kam er nach links ab und fuhr durch die Grünfläche und über die anschließende Zufahrt zur B8. Er kollidierte frontal in die Böschung. Dabei fing der Wagen Feuer und brannte vollständig aus.

Der leicht verletzte Fahrer befreite sich aus dem Audi und flüchtete zu Fuß in Richtung Seukendorf. Zwei Zeugen (beide 23 Jahre) hielten den Flüchtenden bis zum Eintreffen der Beamten fest.

Es entstand Schaden in Höhe von über 10.000 Euro. Zudem war der Fahrer ebenfalls betrunken. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten. /Simone Wiesenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: