Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (803)Hinterlistiger Überfall mittels Tränengas

Nürnberg (ots) - Am 01. Mai, kurz nach Mitternacht, befand sich eine 29-jährige Frau alleine auf dem Nachhauseweg vom Volksfestplatz. Im Luitpoldhain hörte sie plötzlich Schritte hinter sich und verspürte unmittelbar darauf Tränengas im Gesicht. Der Täter entriss der Frau den über die Schulter getragenen Rucksack und flüchtete unerkannt. Aufgrund der Tränengasattacke von hinten konnte die Geschädigte keine Beschreibung des Räubers abgeben. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen fand eine Streifenbesatzung in unmittelbarer Tatortnähe den Rucksack wieder. Wie sich herausstellte, fehlte aus der Geldbörse ein Betrag von ca. 50 DM. Wegen der starken Augenreizung musste die Überfallene zur ambulanten Behandlung in die Maximilian-Augenklinik gebracht werden. Die danach durchgeführte kriminalpolizeiliche Vernehmung erbrachte keine weiteren Erkenntnisse zum Täter. Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Tel.-Nr. 0911/211-2777 zu melden. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale Telefon: 0911-211-2350 Fax: 0911-211-2370 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: