Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (403) Dank DNA scheinen Einbrüche geklärt

Höchstadt/Aisch (ots) - Wie mit Meldung Nr. 1352 vom 30.07.2012 berichtet, brachen in der Nacht von Freitag auf Samstag (27./28.07.2012) bislang Unbekannte in zwei Werkstätten und einen Kiosk in Höchstadt an der Aisch (Lkr. Erlangen-Höchstadt) ein. Dank einer DNA-Spur scheinen diese Taten nun geklärt.

Ein 39-Jähriger hatte in den frühen Morgenstunden zwischen 01:30 Uhr 01:45 Uhr ein aufgehebeltes Fenster im Kieferndorfer Weg festgestellt. In der Folge wurden auch zwei aufgehebelte Fenster in zwei Werkstätten An den drei Kreuzen entdeckt. Die Täter hatten Schränke und Schubladen durchwühlt und in einem Fall einen Laptop im Wert von ca. 500 Euro gestohlen. Allein durch das gewaltsame Vorgehen entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 3.000 Euro.

Bei der Anzeigenaufnahme wurde sofort eine Spurensicherung durchgeführt. Aufgrund eines Datenbanktreffers steht nun ein 38-jähriger Ungar als Tatverdächtiger im Fokus. Der Mann ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Nach ihm gefahndet.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: