Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (685) In Zügen ausländerrechtliche Verstöße festgestellt

      Ansbach (ots) - Bei einer Kontrolle der Bahnreisenden im
Raum Ansbach hat die Polizei am vergangenen Wochenende,
07./08.04.2001, zahlreiche Verstöße, vor allem im Bereich von
ausländerrechtlichen Vorschriften, festgestellt.

    Bei den mehrstündigen Kontrollen in verschiedenen Personenzügen entdeckten die Beamten sechs Personen, die illegal ins Bundesgebiet eingereist waren. Darunter war auch ein junges Ehepaar aus Serbien mit drei Kindern im Alter zwischen 2 und 6 Jahren. Die Familie, die im Zug in Richtung Würzburg unterwegs war, stellte zwischenzeitlich Asylantrag. Über Österreich, so die Angaben der 25-jährigen Frau, wurde sie und ihr 29 Jahre alter Ehemann sowie ihre drei Kinder von einem unbekannten Mann mit dem Auto ins Bundesgebiet eingeschleust. Weitere Einzelheiten zur Schleusung nannte das Ehepaar allerdings nicht.     In einem Zug nach Nürnberg stießen die Polizeibeamten auf eine 30-jährige Frau aus Nordafrika, die illegal über Frankreich nach Deutschland eingereist war. Die Hausfrau gab an, ihre in der Noris wohnende Schwester besuchen zu wollen. In diesem Fall hat die Ausländerbehörde über den weiteren Verfahrensfortgang zu entscheiden.

    Außerdem wurden in verschiedenen Zügen noch fünf junge Männer und Frauen aus fremden Ländern kontrolliert. Sie hatten zwar Asylanträge gestellt und jeweils auch einen festen Wohnsitz im Bundesgebiet nachweisen können, jedoch gegen die auferlegten räumlichen Beschränkungen auf den jeweiligen Kreisbereich verstoßen.

    Bei den personalintensiven Kontrollen, die immer wieder zu unregelmäßigen Zeiten durchgeführt werden, stößt die Polizei auch auf Reisende, die per Haftbefehl gesucht werden, Rauschgift schmuggeln oder auch mal Gegenstände mitführen, die unter das Waffengesetz fallen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: