Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (679) Messerstecher ermittelt

      Nürnberg (ots) - Die Ermittlungsbeamten der
Polizeiinspektion Nürnberg-West konnten jetzt einen Fall vom
November 2000 klären, bei dem ein 40-Jähriger nach einem
Wirtshausstreit vor einem Lokal im Nürnberger Stadtteil
Gostenhof mit einem Messer am Oberschenkel verletzt worden war.

    Der zunächst Unbekannte war mit seinem Opfer kurz nach Mitternacht beim Verlassen der Gaststätte in Streit geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog er plötzlich ein Messer und verletzte damit sein Opfer am Oberschenkel. Der Verletzte musste mit einer ca. 10 cm langen Schnittwunde in der Klinik Dr. Erler behandelt werden.

    Durch Umfeldermittlungen aufgrund der Personenbeschreibung konnten die Ermittler nun einen Tatverdächtigen überführen. Es handelt sich um einen 60-jährigen Mann aus Nürnberg. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: