Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (602) Zwei 12-Jährige niedergeschlagen, schwer verletzt und beraubt - hier: Phantombildfahndung

      Nürnberg (ots) - Wie bereits berichtet, waren am Montag,
26.02.2001, zwei 12-jährige Jungen am Silberbuck in Nürnberg
(Höhe Messezentrum) mit ihren beiden Rodelschlitten unterwegs.
Dort wurden sie in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 20.00 Uhr von
zwei bislang unbekannten Jugendlichen brutal zusammengeschlagen,
körperlich misshandelt und ihrer Schlitten beraubt. Die beiden
Kinder erlitten Knochenbrüche im Gesicht und eine
Nierenquetschung. Nach Beendigung der Misshandlungen urinierten
die Unbekannten auf ihre wehrlos am Boden liegenden Opfer.

    Die Ermittlungsbeamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd konnten nun anhand von Hinweisen ein Phantombild eines der beiden Schläger fertigen. Dieser ist ca. 12 - 14 Jahre alt, etwa 155 cm groß, schlank, hat blaue, so genannte «Glupschaugen», kurze, gelbblond gefärbte Haare, vermutlich Russlanddeutscher, trug Skaterhose, schwarze Daunenjacke und eine schwarze Strickmütze mit weißem Nike-Zeichen. Er führte ein Mountainbike mit Lenkerhörnchen, gerader Querstange und hellgelber Federgabel mit.

    Der zweite Schläger war ca. 13 - 14 Jahre alt, etwa 160 - 165 cm groß, schlank, Mischlingstyp, eventuell Iraner, Iraker oder Pakistani, trug Skaterhose, schwarze Daunenjacke, schwarze Strickmütze mit weißem NY-Emblem und führte ein schwarzes Mountainbike mit gerader Querstange, um die ein grünes Spiralschloss befestigt war, mit.

Die Ermittler möchten wissen: - Wer kann Hinweise zu der abgebildeten Person geben?     - Wer kennt Personen, auf die die Beschreibung zutrifft und die im Besitz der beschriebenen Mountainbikes sind?

    Für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen, wurde zwischenzeitlich eine Belohnung von 1.000 DM ausgesetzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Hinweise werden an die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd, Tel. (0911) 9482-114, erbeten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: