Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (517)Unfall auf der A6 fordert ein Todesopfer - Lastzug fuhr auf Pannen-Lkw auf

      Ansbach (ots) - Ein Verkehrsunfall auf der Autobahn bei
Dorfgütingen hat am Freitagnachmittag ein Todesopfer gefordert.
Außerdem erlitten drei Menschen einen Schock. Auf rund 200 000
Mark wird der Sachschaden geschätzt.

    Wegen einer technischen Störung am Fahrzeug hielt der Fahrer eines Solo-Lkw aus Offenburg gegen 14 Uhr in Fahrtrichtung Heilbronn am Standstreifen an. Fahrer und Beifahrer stiegen aus, um die Panne zu beheben. Kurz darauf rammte ein in die gleiche Richtung fahrender Lastzugfahrer aus Belgien mit seinem Gefährt den stehenden Lastwagen. Der 33-jährige Beifahrer des Offenburger Transporters, der zu diesem Zeitpunkt hinter dem Pannenlaster stand, wurde von dem Belgier erfasst. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, er wurde regelrecht zwischen den beiden Fahrzeugen zermalmt. Nach dem Aufprall kam der Belgier nach rechts von der Autobahn ab und stürzte eine Böschung hinunter. Neben dem belgischen Kraftfahrer und dem Lenker des Offenburger Lkw erlitt noch ein weiterer Kraftfahrer, der Augenzeuge des schrecklichen Unfalls geworden war, einen Schock. Ein Notarzt kümmerte sich um die Männer. Auf der Überholspur konnte der starke Fahrzeugverkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Zeitweilig kam es zu erheblichen Verkehrsstauungen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach - Einsatzzentrale
Telefon: 0981-9094-220
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: