Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (911) Unsittlich berührt - Kripo Nürnberg ermittelt einen Tatverdächtigen

Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung Nr. 834 vom 12.05.2012 berichtet, berührte ein Unbekannter im Stadtteil Röthenbach bei Schweinau eine 18-Jährige unsittlich. Ein 15-jähriger Jugendlicher steht nun im dringenden Verdacht.

Gegen 23:30 Uhr stieg die Geschädigte an der Haltestelle Röthenbach aus der U-Bahn-Linie 2 aus. Auf ihrem anschließenden Weg stellte sie fest, dass sie von einem Unbekannten verfolgt wird. Auf Höhe der Bushaltestelle "Zwieselsbachweg" wurde sie von dem Mann unsittlich berührt. Nachdem sie ihm ins Gesicht schlug, umarmte sie der Täter, hielt sie fest und betatschte die Frau weiter. Erst als sie laut um Hilfe schrie, ließ der Unhold von ihr ab. Die junge Frau blieb unverletzt.

Die Ermittlungen in einem Fall vom 09.05.2012 brachte die Ermittler der Kripo schließlich auf die Spur des tatverdächtigen 15-Jährigen. Gegen 20:30 Uhr wurde dort im Bereich der Müllnerstraße/Adam-Klein-Straße (Stadtteil Gostenhof) einer 35-Jährigen von einem Unbekannten an das Gesäß gefasst. Nachdem das Opfer wenige Tage später (21.05.2012) den späteren Tatverdächtigen auf der Straße wieder erkannte und sofort die Polizei verständigte, wurde der Junge festgenommen. Zunächst räumte er lediglich die Tat vom 09.05.2012 ein.

Wie die weiteren Ermittlungen und die Auswertung von Videomaterial nun zeigten, erhärtete sich der Verdacht auch für den späteren Fall. Auf Vorhalt gestand der 15-Jährige nun auch die zweite Tat.

Der Beschuldigte muss sich nun wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung und der Beleidigung verantworten.

Simone Wiesenberg/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: