Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (843) Frau in Wohnung gelockt und massiv sexuell genötigt

Erlangen (ots) - Die Erlanger Kriminalpolizei fahndet nach einem 41-Jährigen. Der Mann steht in dringendem Verdacht, am Sonntag (13.05.2012) in den frühen Morgenstunden eine Frau massiv sexuell genötigt zu haben.

Unter einem Vorwand lockte der Tatverdächtige die 26-Jährige kurz nach Mitternacht in seine Wohnung im Erlanger Stadtgebiet. In der Wohnung angelangt, versperrte der Mann die Wohnungstür. Erste Annäherungsversuche lehnte die junge Frau vehement ab. Daraufhin wendete der Beschuldigte Gewalt an. Trotz ihrer heftigen Gegenwehr führte der Tatverdächtige anschließend sexuelle Handlungen an der Frau durch.

In einem günstigen Augenblick schaffte es das Opfer die Wohnungstür zwei Mal zu öffnen und laut um Hilfe zu rufen. Daraufhin ließ der 41-Jährige von der jungen Frau ab und warf sie aus der Wohnung. Beim Verlassen traf sie auf einen aufmerksam gewordenen Nachbarn, der sofort die Polizei verständigte. Zwischenzeitlich gelang dem Mann die Flucht. Nach ihm wird gefahndet.

Durch das gewaltsame Vorgehen des Tatverdächtigen erlitt die junge Frau leichte Verletzungen im Gesichtsbereich und am Körper und musste ambulant behandelt werden.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: