Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (706) Hochwertiges Mobiltelefon geraubt

Nürnberg (ots) - Am Freitagabend (20.04.2012) raubten in Nürnberg-Langwasser zwei zunächst Unbekannte einem 16-jährigen Schüler sein hochwertiges Handy. Jetzt konnte die Kripo Nürnberg einen schnellen Ermittlungserfolg verzeichnen und nahm zwei Tatverdächtige (17 und 19 Jahre) fest.

Das spätere Opfer war gegen 18:45 Uhr allein mit seinem Fahrrad in der Georg-Ledebour-Straße unterwegs, als ihn zwei junge Männer festhielten. Nachdem sie ihm ohne Vorwarnung ins Gesicht schlugen, entstand eine Rangelei, in deren Verlauf dem Schüler sein iPhone und etwas Bargeld geraubt wurde. Anschließend flüchtete das Duo.

Der Geschädigte erlitt Prellungen und erstattete später Anzeige bei der Polizei.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen. Die Angaben des Opfers und weitere Umfeldermittlungen führten auf die Spur der zwei Heranwachsenden, die am 23.04.2012 in Nürnberg festgenommen werden konnten. Bei der Durchsuchung des 19-Jährigen stellten die Beamten einen Schlagring sicher. Die Beute blieb bislang unauffindbar.

Während der 17-Jährige den Tatvorwurf bestreitet, macht sein Komplize von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch.

Gegen die Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zusätzlich wird der Ältere der beiden wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zur Anzeige gebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth werden die zwei Tatverdächtigen heute (24.04.2012) einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

Robert Sandmann/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: