Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg: 69-jährige Frau im Haus von Einbrechern gefesselt und beraubt

Henstedt-Ulzburg: (ots) - Die Kriminalpolizei in Norderstedt ermittelt nach einem schweren Raub in einem Einfamilienhaus in der Straße Große Lohe. Die 69-jährige Bewohnerin ist in der Nacht zu heute von zwei bislang unbekannten Einbrechern überrascht und gefesselt worden. Die Täter sind trotz eingeleiteter Sofortfahndung flüchtig. Die Polizei sucht Zeugen.

Um kurz nach 6 Uhr erhielt die Polizei von der Tat Kenntnis. Die Geschädigte, die das Haus allein bewohnt, hatte den Notruf abgesetzt, nachdem sie sich aus den Fesseln, die die Täter ihr angelegt hatten, befreien konnte.

Die Polizei leitete eine Sofortfahndung ein, doch die Täter waren bereits unerkannt entkommen. Sie erbeuteten mehrere Tausend Euro Bargeld. Die Polizei sucht zwei Männer, einer sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Da dem Opfer während der Tatausführung die Augen verbunden waren, können derzeit keine weiteren Angaben zu den Flüchtigen gemacht werden. Die Polizei fragt deshalb: Wer hat in der Nacht, vor allem in der Zeit von 4 Uhr bis 6 Uhr nahe Tatort verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Jeden noch so kleinen Hinweis nehmen die Ermittler unter der Tel. 040- 528060 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: