Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (586) Schadensträchtiger Warenbetrug

Gunzenhausen (ots) - Ein bislang Unbekannter offerierte auf einer Online-Plattform einen hochwertigen Pkw. Ein junger Mann aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen leistete daraufhin den Kaufpreis, erhielt jedoch kein Fahrzeug.

Auf einer bekannten Online-Börse für Fahrzeuge bot der bislang unbekannte Verkäufer einen hochwertigen Mittelklasse-Pkw aus deutscher Produktion an. Ein 29-jähriger Mann aus dem Raum Gunzenhausen zeigte Interesse an dem vermeintlich günstigen Angebot. Zur Vertragsabwicklung wies der englische Verkäufer den kaufwilligen an eine Anzahlung in Höhe von mehreren tausend Euro auf ein Konto einer vermeintlichen "Treuhandgesellschaft" zu überweisen. Wenige Tage vor dem Übergabetermin sollte dann noch die Restsumme auf das Konto einer Bank in England transferiert werden. Der junge Mann überwies so insgesamt ca. 15.000 Euro. Einen Pkw erhielt er hierfür bis heute jedoch nicht.

Beamte des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach ermitteln nun wegen Betrugs gegen unbekannt.

Robert Schmitt/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: