Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (564) Rezeptfälscher nach kurzer Flucht festgenommen

Nürnberg (ots) - Ein aufmerksamer Apotheker vereitelte am Dienstag (27.03.2012) in den Abendstunden die Einlösung eines gefälschten Rezeptes zur Erlangung von Ausweichdrogen.

Ein 22-Jähriger versuchte in einer Apotheke in der Nürnberger Südstadt anhand eines gefälschten Rezeptes an verschiedene Drogenersatzstoffe zu gelangen. Dem Apotheker fiel jedoch auf, dass der Arzt, welcher das Rezept ausgestellt haben soll, in Nürnberg nicht existent ist. Daraufhin behielt der Apotheker das Rezept ein, fotografierte den Mann mit seinem Mobiltelefon und verständigte die Polizei. Der Rezeptfälscher flüchtete hierauf mit seinem Rottweiler aus der Apotheke.

Der eintreffenden Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd händigte der Apotheker das schon ausgedruckte Bild des Tatverdächtigen aus. Anhand des Bildes konnte die Streifenbesatzung den Mann nach kurzer Fahndung an einer naheliegenden U-Bahnhaltestelle ausfindig machen. Dieser flüchtete beim Anblick der Streife sofort in den Bahnsteig der Haltestelle und konnte nach kurzer Verfolgung angehalten werden.

Bei dem Festnahmeversuch verhielt sich der angeleinte Rottweiler des Tatverdächtigen so aggressiv gegen die Polizeibeamten, dass diese zweimal den Schusswaffengebrauch gegen den Hund androhen mussten, bis dieser durch seinen Halter beruhigt werden konnte.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes wurde noch ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden. Gegen den Mann wird nun wegen Urkundenfälschung und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: