Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (388) Mutmaßliche Drogenhändler festgenommen - vier Mal Untersuchungshaft angeordnet

Erlangen (ots) - Vergangene Woche (01.03.2012) nahmen Beamte der Kriminalpolizei Erlangen und unterstützende Kräfte vier Männer fest. Diese stehen in dringendem Verdacht, im Zeitraum von Anfang August 2011 bis zu ihrer Festnahme Rauschgift nach Deutschland eingeführt zu haben.

Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei Erlangen führten auf die Spur eines 40-Jährigen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt und dessen Komplizen (29 Jahre) aus Oberfranken. Aufgrund der erlangten Erkenntnisse wurde bekannt, dass die beiden Männer am 01.03.2012 mit Amphetamin beliefert werden sollten. Noch bevor das geplante Geschäft abgewickelt werden sollte, wurde das Duo sowie zwei tschechische "Drogenkuriere" (41 und 45 Jahre) in Nürnberg festgenommen.

Bei der Durchsuchung eines Kuriers fanden die Beamten am Körper mehrere hundert Gramm Metamphetamin. Außerdem stellten die Ermittler einen Geldbetrag von ca. 15.000 Euro, eine Schreckschusspistole, mehrere Messer sowie einen Elektroschocker sicher. Bei den richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchungen wurden weitere Rauschmittel aufgefunden und sichergestellt.

Die Festgenommenen zeigten sich nur teilweise geständig. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurden sie am 02.03.2012 einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Dieser erließ Haftbefehl.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: