Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (353) Jungbäume angesägt

Herzogenaurach (ots) - Am Nachmittag des 26.02.2012 stellte ein Landwirt fest, dass seine im Gemeindegebiet von Aurachtal (Lkr. Erlangen-Höchstadt) befindliche Anpflanzung von Jungbäumen durch einen unbekannten Täter beschädigt wurde.

Die Anpflanzung mit Jungbäumen ist eine Ausgleichspflanzung für eine Baumaßnahme, die der Landwirt durchgeführt hatte. Dazu pflanzte er 60 Bäume zwischen den Ortschaften Neundorf und Oberniederndorf unweit der Staatsstraße 2244 an. Ein bislang unbekannter Täter sägte alle Bäume bis zur Mitte an. Dadurch entstand nach Einschätzung des Geschädigten ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.

Die Polizeiinspektion Herzogenaurach, die die Sachbearbeitung wegen Sachbeschädigung unmittelbar nach bekannt werden der Tat übernahm, prüft nun, ob ein Zusammenhang mit den im Landkreis und Stadtgebiet Fürth aufgetretenen Fällen besteht.

Die sachbearbeitende Dienststelle bittet Zeugen, die in den vergangenen Tagen oder Wochen verdächtige Personen oder Fahrzeuge entlang der Staatsstraße 2244 gesehen haben und Hinweise auf deren Aufenthaltsort geben können, sich mit der Dienststelle unter der Telefonnummer (09132) 7809-0 in Verbindung zu setzen.

Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: