Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: NÜRNBERG
ERLANGEN (269) Neue Informationen zum Flugunfall vom 08.02.01

      Erlangen (ots) - Seit gestern haben sich zum wie bereits
berichteten Flugunfall in der Nähe des Nürnberger Flughafens,
bei dem drei Personen um Leben kamen, folgende neue Erkenntnisse
ergeben:

    Bereits gestern Abend konnte von den Ermittlern der Kriminalpolizei Erlangen die so genannte «Black-Box» am Absturzort aufgefunden werden. Sie wird nun von den zuständigen Spezialisten des Luftfahrtbundesamtes Braunschweig, die seit heute, 08.30 Uhr, ihre Arbeit am Unglücksort aufgenommen haben, ausgewertet. Es handelt sich hierbei um drei Ingenieure der Bundesuntersuchungsstelle für Flugunfälle.

    Zunächst gilt es, die drei Leichen zu bergen und dann zum Zwecke der endgültigen Identifizierung in die Rechtsmedizin nach Erlangen zu verbringen. Der Eigentümer bestätigte den Ermittlern gegenüber, dass es sich um den 32-jährigen Piloten und um zwei Techniker im Alter von 22 und 45 Jahren handelt. Alle drei Crew-Mitglieder stammen aus dem Raum Vicenza/Norditalien.

    Noch gestern Abend konnte über den italienischen Konsul aus Nürnberg und der italienischen Polizei eine Verständigung der Angehörigen durchgeführt werden.

    Wann die Bergung der Leichen abgeschlossen sein wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden; man geht jedoch davon aus, dass dies heute noch möglich sein wird.

    Die Tatortarbeit wird voraussichtlich noch bis Samstag andauern.

    Bis heute Mittag will auch der Eigentümer der italienischen Firma des Learjet am Absturzort eintreffen.

    Insgesamt sind am heutigen Tag etwa 60 Einsatzkräfte der Polizei mit der Bearbeitung und den erforderlichen Maßnahmen befasst. Die Polizeidirektion Erlangen hat hierfür eigens eine so genannte «Soko GSL» (Soko «Größere Schadenslage») eingerichtet.

    Zeugen, die Hinweise zum Flugunfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (09131) 760-393 bei der Polizei zum melden.

    Zur Versorgung der Medienvertreter mit Informationen wird vor Ort ab 10.30 Uhr eine Pressestelle der Polizeidirektion Erlangen eingerichtet. Telefonische Erreichbarkeit: 0171/7615362.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: