Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2305) Handtaschenraub - Tatverdächtige ermittelt

Ansbach (ots) - Wie berichtet (Meldung 2227 vom 04.12.2011) wurde am 02.12.2011 eine 57-Jährige in Ansbach, unweit der Residenz, Opfer eines Raubes. Den Ermittlungen der Kripo Ansbach zufolge, richtet sich der Tatverdacht gegen ein Duo im Alter von 16 und 18 Jahren.

Die Geschädigte war kurz vor 22.00 Uhr mit einer Bekannten zu Fuß in der Neustadt in Richtung Bürgerpalais unterwegs gewesen, als ihr ein zunächst Unbekannter von hinten gewaltsam die Handtasche entriss. Der Täter flüchtete in Richtung Innenstadt.

Das Opfer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Wert der Handtasche mit Inhalt, darunter ein Mobiltelefon, betrug mehrere hundert Euro. Über eine Zeugin (19), die kurz darauf das geraubte Handy fand, führte die Spur letztlich zu dem 18-jährigen Ansbacher.

Umfeldermittlungen ergaben, dass der Heranwachsende zur Tatzeit in Begleitung eines 16-jährigen Komplizen war. Dieser hatte sich unbemerkt vom Opfer im Hintergrund aufgehalten. Beide legten ein Geständnis ab.

Die Beschuldigten wurden wegen des Verdachts des Raubes zur Anzeige gebracht.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: