Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2230) Überfall nach 17 Jahren geklärt

Nürnberg (ots) - Der Überfall auf eine Lottoannahmestelle im Nürnberger Norden, der sich im Jahre 1994 ereignet hatte, ist geklärt. Ein damals 20-jähriger Nürnberger wurde als dringend tatverdächtig ermittelt.

Der sog. "Cold Case" war bis vor wenigen Tagen zunächst in den Aktenschränken der Nürnberger Kriminalpolizei gelagert. Erst als ein AFIS-Treffer (automatisiertes Fingerabdruckidentifizierungssystem) bezüglich dieses Falles eintraf, intensivierte man umgehend die Recherchen und nahm vor wenigen Tagen einen dringend Tatverdächtigen in der Nürnberger Südstadt fest.

In seinem Geständnis gab der Beschuldigte zu, am 13.05.1994 kurz nach 19:00 Uhr eine Lottoannahmestelle in der Äußeren Bucher Straße überfallen zu haben.

Damals war ein zu diesem Zeitpunkt noch unbekannter, maskierter Täter mit einer Pistole in den Verkaufsraum gegangen und hatte den anwesenden Ladenbesitzer zur Herausgabe von Bargeld zwingen wollen. Der Überfallene jedoch weigerte sich, was den Räuber dazu veranlasste, die Flucht zu ergreifen.

Der mittlerweile 37-jährige Tatverdächtige wird nun wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung angezeigt.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: