Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2201) Mit Gefahrgut beladener Anhänger kippt um - zwei Personen leicht verletzt

Altdorf/Feucht (ots) - Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Feucht nehmen derzeit (10.45 Uhr) einen Verkehrsunfall auf, der sich auf der BAB 3 zwischen der Anschlussstelle Altdorf/Burgthann und Oberölsbach ereignete. Bis zur Beseitigung kommt es zu längeren Verkehrsbehinderungen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr das Gespann heute (30.11.2011) um kurz nach 06.00 Uhr die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg. Wenige Kilometer nach der Anschlussstelle kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Als der 19-jährige Fahrzeuglenker dies bemerkte, versuchte er gegenzulenken, hierbei geriet das Gespann außer Kontrolle und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Dabei kippte der Anhänger um und blockierte beide Fahrbahnen. Der 19-Jährige und sein 24-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.

Glücklicherweise blieben die auf der Ladefläche geladenen Aluminiumeimer, gefüllt mit Gefahrgut, überwiegend unbeschädigt. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr und des THW laden derzeit das Gefahrgut um. Zurzeit besteht keine Gefahr für die Einsatzkräfte und Verkehrsteilnehmer.

Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 80.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde der Führerschein des Fahrzeuglenkers sichergestellt. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und fahrpersonalrechtlicher Verstöße ermittelt.

Die Fahrbahn wird für die Arbeiten noch für mehrere Stunden gesperrt bleiben. Es erfolgt eine Ausleitung des Verkehrs ab der Anschlussstelle Altdorf/Burgthann, welche die Verkehrsteilnehmer nach Oberölsbach führt. Von dort kann auf die A 3 wieder aufgefahren werden. Allerdings wird es bis in die Mittagsstunden zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: