Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2131) Schlag gegen Drogenszene in Westmittelfranken - Mehrere Haftbefehle vollzogen

Ansbach (ots) - Seit Mitte des Jahres 2011 ermittelte das Rauschgiftkommissariat der Kripo Ansbach gegen einen Kreis von Personen, die im Verdacht stehen, im Bereich von Bad Windsheim (Lkr. Neustadt a. d. Aisch/Bad Windsheim) mit Drogen gehandelt bzw. diese konsumiert zu haben. Sieben Tatverdächtige konnten festgenommen werden.

Anfänglich konzentrierten sich die Ermittlungen auf eine 60-Jährige aus dem westlichen Landkreis, der vorgeworfen wird, mit der Droge "Crystal-Speed" gehandelt zu haben. Dabei stellte sich heraus, dass ihre Tochter (41) und zwei weitere Frauen (23 und 52) die Drogen aus Osteuropa besorgten. Nach einer Beschaffungsfahrt Ende September 2011 gelang bei der Einreise nach Deutschland die Festnahme der Tochter und einer der Komplizinnen (52). Die Beamten stellten rund 100 Gramm "Crystal-Speed" sicher.

Die Tatverdächtigen legten ein Geständnis ab und räumten ein, seit Ende 2009 bis zu ihrer Festnahme etwa drei Kilogramm der Droge von Tschechien nach Deutschland geschmuggelt und an die mutmaßliche Dealerin geliefert zu haben.

Daraufhin erließ ein Ermittlungsrichter sowohl gegen das Duo als auch gegen die 60-Jährige Haftbefehl wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelrecht. Letzterer wurde am 06.10.2011 in Bad Windsheim vollzogen.

Bei den weiteren internationalen Ermittlungen richtete sich der Verdacht gegen einen 65-Jährigen Tschechen und seine 31-jährige Lebensgefährtin, welche die bislang Festgenommenen mit Drogen beliefert haben sollen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erließ der Ermittlungsrichter ebenfalls Haftbefehl. Als sich die Beiden Anfang November in Bad Windsheim aufhielten, griffen die Fahnder zu. Im Fahrzeug der Osteuropäer beschlagnahmten sie 100 Gramm "Crystal-Speed". Mit Rechtshilfeersuchen der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth an die tschechischen Strafverfolgungsbehörden und unter Einbindung des Gemeinsamen Zentrums der deutsch/tschechischen Polizei in Schwandorf erfolgte die Wohnungsdurchsuchung in Prag. Auch hier konnten rund 400 Gramm einer kristallinen Substanz und knapp 300 Gramm Marihuana, sowie Landeswährung im Wert von rund 20.000,-- Euro sichergestellt werden.

Im weiteren Verlauf erfolgte mit Haftbefehl die Festnahme einer 40-jährigen Deutschen am 15.11.2011 in Bad Windsheim. Zwei Tage später (17.11.2011) griffen die Ermittler erneut zu und vollstreckten den Haftbefehl an der zweiten mutmaßlichen 23-jährigen Drogenbeschafferin. Auch hier lautet der Vorwurf auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Robert Sandmann/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: