Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2044) Drei Einfamilienhauseinbrüche - Zeugenaufruf

Ansbach/Dinkelsbühl (ots) - Vergangenen Samstagnachmittag bzw. Samstagabend (05.11.2011) brachen bislang Unbekannte in gleich drei Einfamilienhäuser im Landkreis Ansbach ein. Die Kriminalpolizei Ansbach bittet um Hinweise.

In der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 20.00 Uhr drangen die Gesuchten über eine Balkontür in das freistehende Einfamilienhaus in der Weglehnerstraße in Merkendorf ein. Aus dem Haus entwendeten sie Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro und richteten hierbei einen gleich hohen Sachschaden an.

Im gleichen Zeitraum drangen die Täter im Ansbacher Stadtteil Eyb im Höhenweg ebenfalls in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie stiegen dort über die Terrassentür in das Wohnzimmer ein und durchsuchten sämtliches Mobiliar. Neben einigen elektronischen Geräten wurde auch Fotozubehör entwendet. Das erbeutete Diebesgut wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Der Sachschaden hingegen ist noch nicht bezifferbar.

In der Zeit von 19.30 Uhr bis 22.15 Uhr brachen ebenfalls Unbekannte in ein freistehendes Einfamilienhaus Am Hutzelfeld in Dürrwangen ein. Auch dieses Haus durchsuchten sie komplett und entwendeten dort einen Laptop. Auch hier steht die Höhe des Sachschadens noch aus. Der Laptop hatte einen Wert von mehreren hundert Euro.

Auch die Ermittlungen zu den neuerlichen Tages- bzw. Dämmerungswohnungseinbrüchen in Einfamilienhäuser in Westmittelfranken haben Beamte des zuständigen Fachkommissariates der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach übernommen. Wer konnte im Tatzeitraum in bzw. in der näheren Umgebung der Wohnhäuser Ungewöhnliches feststellen? Wer hat dort Fahrzeuge beobachten können, die dort üblicherweise nicht parken? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: