Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

07.11.2011 – 11:27

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2043) In drei Firmen eingebrochen

Scheinfeld (ots)

Vergangenes Wochenende, in der Nacht von Freitag auf Samstag (04./05.11.2011), brachen bislang Unbekannte gleich in drei Firmen in Markt Bibart (Lkr. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) ein. Die Kriminalpolizeiinspektion Ansbach sucht Zeugen.

In der Zeit von Freitagabend, 19.00 Uhr, bis Samstagmorgen, 08.00 Uhr, brachen die Unbekannten in der Straße Am Mühlberg in ein Speditionsunternehmen ein. Sie stiegen zunächst durch ein Fenster im Untergeschoss in die dortige Maschinenhalle ein. Später drangen sie auch noch mittels einer Leiter über ein Fenster im 1. Obergeschoss in die Büroräume ein und durchsuchten diese. Hier gelang es ihnen einen Tresor zu öffnen und so mehrere tausend Euro an Bargeld zu entwenden. Hierbei entstand ein Sachschaden von ebenfalls mehreren tausend Euro.

Im gleichen Zeitraum brachen vermutlich dieselben Täter in eine benachbarte Baufirma ein. Hier hebelten sie eine Feuerschutztür im hinteren Bereich der Firmenhalle auf und durchsuchten diese. Es entstand nur geringer Entwendungs- bzw. Sachschaden.

Ebenfalls Ziel der bislang unbekannten Einbrecher war ein benachbarter Holz verarbeitender Betrieb. Auch hier hebelten sie eine Tür, diesmal an einem Baucontainer zum dortigen Büro der Firma, auf und durchsuchten diesen. Noch ist unklar, ob die Täter hier Beute machen konnten. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 100 Euro geschätzt.

Die Beamten des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach übernahmen die Ermittlungen in allen drei Fällen. Wer wurde Zeuge dieser drei Einbrüche Am Mühlberg in Markt Bibart? Wer hat im dortigen Bereich zur fraglichen Zeit Ungewöhnliches feststellen können bzw. wem sind fremde Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise zu den Tatverdächtigen geben? Diese nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken