Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2022) Nach Pkw-Diebstahl gegen Mauer gefahren - Festnahme

Nürnberg (ots) - Sehr dreist ging gestern Vormittag (02.11.2011) ein 20-Jähriger in der Nürnberger Südstadt vor. Er stahl im Beisein des Besitzers dessen Pkw.

Der Heranwachsende sprach den Fahrzeughalter, der sich an seinem Pkw aufhielt, gegen 07:45 Uhr auf dem Pausenhof einer Südstadtschule an. Unter einem Vorwand gelang es ihm, den Mann von seinem Fahrzeug wegzulocken. Diesen günstigen Augenblick nutzte der Beschuldigte, um in den offen stehenden Pkw einzusteigen und wegzufahren.

Seine Fahrt aus dem Schulgelände dauerte aber nicht lange. Schon beim Abbiegen stieß er gegen eine Betonmauer. Zu Fuß flüchtete der junge Mann weiter und verschwand in einem nahegelegenen Anwesen.

Hinzugezogene Spezialeinheiten der Nürnberger Polizei öffneten wenig später die betreffende Wohnung und nahmen den Geflüchteten fest. Auch ein mutmaßlicher Komplize wurde festgenommen. Beide Männer wurden dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg überstellt.

Wie sich nun im Zuge der Anschlussermittlungen herausstellte, kommen beide Tatverdächtige auch für einen Pkw-Diebstahl in Frage, der Mitte Oktober in der Nürnberger Südstadt verübt wurde.

Seinerzeit wurde ein VW Passat gestohlen, der 11 Tage später von einer Zivilstreife der Nürnberger Polizei auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Thüringer Straße entdeckt wurde. Als die Beamten eine nähere Überprüfung durchführen wollten, flüchteten zunächst drei Personen. Ein Tatverdächtiger konnte jedoch nach kurzer Fahndung festgenommen werden.

Dabei handelte es sich um den 20-Jährigen, der auch den Pkw vom Schulhof der Nürnberger Südstadtschule gestohlen hatte. Auch gegen seinen Komplizen gleichen Alters besteht der dringende Tatverdacht des Pkw-Diebstahls (Fall Thüringer Straße).

Der 20-Jährige, der erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wird nun wegen zahlreicher straf- und verkehrsrechtlicher Verstöße zur Anzeige gebracht. Unter anderem fuhr er betrunken ohne Führerschein, flüchtete von der Unfallstelle und gefährdete den Straßenverkehr. Auch wegen Diebstahls eines Kraftfahrzeuges wurde ein Ermittlungsverfahren eingleitet.

Beide Männer wurden nach vorläufigem Abschluss der kriminalpolizeilichen Ermittlungen wieder entlassen. Allerdings wird zurzeit noch geprüft, ob das Duo für weitere, gleichgelagerte Diebstähle oder Diebstahlsversuche in Frage kommt.

Der durch den Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 350,-- Euro.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: