Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2012) Kripo Fürth klärt umfangreiche Straftatenserie

Fürth (ots) - Seit gut einem Jahr ermittelte das Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei gegen drei Personen, die eine Serie unterschiedlichster Straftaten begangen haben sollen. Dabei entstand ein Vermögensschaden in Höhe von rund 80.000 Euro.

Eine Frau und ihr mutmaßlicher Komplize (beide 54 Jahre alt) aus dem Landkreis Fürth sowie ein weiterer Tatverdächtiger (46) aus dem Landkreis Nürnberger Land sollen innerhalb eines Jahres gemeinschaftlich zahlreiche Verrechnungsschecks und Überweisungsträger gefälscht und auf ihre Konten gutgeschrieben haben. Dabei kam der Frau ihre berufliche Tätigkeit als Kurierfahrerin zu Gute.

Nachdem die Ermittlungen gegen das Trio nun abgeschlossen sind, stellte sich heraus, dass die Beschuldigte auszuliefernde Post geöffnet und daraus Verrechnungsschecks gestohlen haben soll. Diese soll sie dann auf die Konten ihrer beiden Mittatverdächtigen mit deren Hilfe eingelöst haben. Die Männer zahlten danach die gebuchten Beträge bar an die 54-Jährige aus.

Außerdem steht die Frau im Verdacht, von Bankkunden leichtfertig weggeworfene Überweisungsträger für ihre Zwecke gefälscht und das Geld auf ihr Konto gebucht zu haben.

Seit September 2010 wurden den Ermittlern der Kripo Fürth insgesamt fast 30 Fälle der Urkundenfälschung, der Verletzung des Briefgeheimnisses, des Überweisungsbetruges, der Geldwäsche und weiterer Straftaten bekannt.

Zudem soll die Frau einen ihrer mutmaßlichen Komplizen um einen fünfstelligen Geldbetrag betrogen haben. Diesen hatte sie sich geliehen, obwohl sie nicht in der Lage war, das Geld zurückzubezahlen.

Auch als bereits gegen die 54-Jährige ermittelt wurde, setzte sie ihre Aktivität fort und soll weiterhin zahlreiche Überweisungsträger gefälscht haben.

Die umfangreichen Ermittlungsakten wurden mittlerweile an die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth abgegeben. Die Beschuldigten sind geständig.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: