Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1925) Kartendaten abgegriffen - Bildveröffentlichung

Kartendaten abgegriffen

Zirndorf (ots) - Ein bislang unbekannter Mann hat von Ende September bis Anfang Oktober mehrfach einen Geldautomaten einer Bank in Zirndorf manipuliert. Bislang entstand der Bank ein Schaden von über 100.000 Euro.

Jeweils am Morgen des 24.09.2011 und des 01.10.2011 ging der unbekannte Mann (siehe Bild) in den Vorraum der in der Zirndorfer Bahnhofstraße gelegenen Raiffeisenbank und brachte an dem dortigen Geldautomaten einen Kartenleser und eine aufgesetzte Tastatur an. Jeweils in den Abendstunden wurden die Auslesegeräte entfernt.

Der Kriminalpolizei Fürth ist es nun gelungen, Bilder des Tatverdächtigen aus den Videoaufzeichnungen zu extrahieren. Die erlangten Kartendaten der Magnetstreifen in Verbindung mit der ebenfalls abgegriffenen PIN-Nummer führte - so die Ermittlungen der Fahnder - zur Abhebung von Bargeld in Südamerika.

Bislang entstand der Bank ein bekannt gewordener Schaden in Höhe von ca. 100.000 Euro.

Die Ermittler fragen: Wer hat die oben abgebildete Person gesehen bzw. kann Angaben zu einem möglichen Tatverdächtigen und/oder seinem Aufenthaltsort machen? Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Michael Sporrer/nn

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: