Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1804) Verkehrsbehinderungen durch Verkehrsunfall mit drei beteiligten Lastwagen

Erlangen (ots) - Heute Morgen (05.10.2011) kam es auf der A 3 und A 73 bedingt durch einen Verkehrsunfall mit drei Lastwagen zu kilometerlangen Staus. Der Sachschaden wird auf eine Höhe von ca. 500.000 Euro beziffert.

Gegen 04.30 Uhr befuhr der Fahrer eines niederländischen Tiefladers die BAB 3 in Fahrtrichtung Passau. Aufgrund einer Reifenpanne und einer damit verbundenen Beschädigung eines Hydraulikschlauches konnte er gerade noch sein Gefährt auf dem Seitenstreifen der BAB 3 abstellen. Das liegen gebliebene Fahrzeug wurde durch ein auffälliges Begleitfahrzeug abgesichert.

Ein Lkw-Fahrer aus Unterfranken, der die Pannenstelle in Fahrtrichtung Passau kurz vor 07.00 Uhr passierte, erkannte den stehenden Schwertransporter zu spät und streifte ihn seitlich. Dabei geriet sein Lkw außer Kontrolle und schleuderte nach rechts auf die Einfahrtsspur des Autobahnkreuzes. Dort kollidierte er mit einem weiteren Lastzug aus Erlangen. Beide Fahrzeuge kamen schließlich halbseitig im Grünstreifen zum Stehen und blockierten somit die Auffahrt zur A 73.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen nahmen den Unfall auf. Während der Aufräumarbeiten, die von der Erlanger Feuerwehr unterstützt wurden, kam es zu kilometerlangen Staus auf der A 3 und A 73.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: