Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der BAB 3

      Schwabach (ots) - Am 08.01.2001, gegen 23.00 Uhr, kam es
auf der BAB Regensburg-Frankfurt in Höhe der Anschlussstelle
Behringersdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem insgesamt 8
Fahrzeuge beteiligt waren, drei Personen schwer und vier
Personen leicht verletzt wurden.

    Auslöser war ein verlorenes Hinterrad, welches sich vom Lkw eines 48-jährigen Bremers löste. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach wich dem auf der Fahrbahn rollenden Hinterrad aus, kam hierbei nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Böschung. Das verlorene Hinterrad des Lkw blieb auf dem rechten Fahrstreifen liegen, und innerhalb kürzester Zeit fuhren ein Pkw, zwei Lkw und ein Kleintransporter über das Hinterrad.

    Der Kleintransporter, der zuletzt über das Hinterrad gefahren war, blieb mit einem Reifenschaden auf der linken (dritten) Fahrspur liegen. Während ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus Frankfurt noch hinter dem liegen gebliebenen Kleintransporter anhalten konnte, erkannte ein nachfolgender 25-jähriger Pkw-Fahrer die Unfallstelle zu spät und fuhr mit erheblicher Wucht auf den stehenden Pkw des 39-Jährigen auf. In dem Pkw des 39-Jährigen wurden zwei Kinder im Alter von 4 und 11 Jahren, die Beifahrerin und der 39-Jährige selbst leicht verletzt. In dem auffahrenden Pkw wurden der 25-jährige Pkw-Fahrer und zwei weitere Insassen schwer verletzt.

    Die Ursache für das Lösen des Hinterrades ist noch nicht geklärt. Die Unfallstelle war teilweise bis gegen 01.00 Uhr gesperrt.

    Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten auch fest, dass der 48-jährige Lkw-Fahrer, der sein Hinterrad verloren hatte, keine deutsche Fahrerlaubnis besitzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: