Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (9) Lkw-Unfall mit einem Schwerverletzten auf der A 9

      Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 2. November 2000, gegen
11.30 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 9, zwischen dem
Autobahnkreuz Nürnberg und der Anschlusssteile Fischbach, im
Landkreis Nürnberger Land, in Fahrtrichtung München zu einem
Auffahrunfall mit zwei beteiligten Lkw.

    Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer aus Nürnberg fuhr mit seinem 35 t Kranwagen mit ca. 50- 60 km/h auf der rechten Fahrspur. Ein nachfolgender 46-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Raum Donauwörth unterschätzte vermutlich die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Kranwagens und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf diesen auf. Anschließend geriet der 40 t Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Freiwilligen Feuerwehr Schwaig befreit werden. Der 33-jährige Fahrer des Kranwagens wurde leicht verletzt. Beide Fahrer wurden ins Südklinikum Nürnberg eingeliefert. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 150.000 DM.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten kam es auf     der Autobahn 9 in Richtung München mehreren Kilometern Stau, der am Autobahnkreuz Nürnberg ebenfalls mehrere Kilometer in die A 3 aus Richtung Frankfurt reichte.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: