Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Räuberische Erpressung

      Erlangen (ots) - Am gestrigen Freitag nachmittag meldete
sich über Notruf eine Frau bei der Einsatzzentrale der Polizei
in Schweinfurt und teilte dort noch unter dem Schock ihrer
Erlebnisse stehend folgendes mit:
    Etwa gegen 12.00 Uhr wollte die 52-jährige Frau aus
Forchheim am Großparkplatz in Erlangen in ihr Fahrzeug
einsteigen, als ihr ein Mann unter Vorhalt einer Handfeuerwaffe
befahl, auf dem Notsitz ihres BMW 3er Cabrios Platz zu nehmen,
wo er die Frau unter dem Windschott einklemmte. Daraufhin fuhr
er los und ließ nach kurzer Wegstrecke einen zweiten Mann
einsteigen. Nachdem die Männer die Scheckkarten der Frau
gefunden hatten, zwangen sie die Frau zur Herausgabe ihrer
PIN-Nummern und fuhren verschiedene Banken an, wo sie Geld
abhoben. Wieviel ist noch unbekannt. Etwa gegen 16.45 Uhr hatte
das Martyrium für die Forchheimerin ein Ende. Die beiden Männer
setzten sie in einem Waldstück zwischen Grettstadt und
Unterpiesheim, Lkrs. Schweinfurt aus. Ein vorbeikommender LKW
aus Schweinfurt hielt an. Die Fahrerin und ihr Beifahrer
kümmerten sich um die aufgelöste Frau. Nach Eintreffen der
Polizei und des Rettungsdienstes wurde die unter Schock stehende
Frau ins Krankenhaus nach Geroldshofen verbracht.

    Sofort nach Bekanntwerden der Geschehnisse wurde von der Polizei in Schweinfurt eine Fahndung nach den Männern eingeleitet. Sie sind derzeit immer noch mit dem silberfarbenem BMW 3er Cabrio mit schwarzem Verdeck, aktuelles Modell, mit FO-Kennzeichen (für Landkreis Forchheim) im Wert von etwa 80.000 DM flüchtig.

Die Männer werden von der Frau wie folgt beschrieben:     Der erste ist 25-30 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß. Er hat kurze braune Haare. Er sprach fränkischen Dialekt und trug eine braune Lederjacke.     Der zweite ist ebenfalls etwa 25-30 Jahre alt. Von ihm weiß die Frau nur, dass er dunkelblonde und zu einem Zopf zusammengebundene Haare hat. Hinweise bitte an die Kripo Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-340 bzw. 760-220 oder jede andere Polizeidienststelle.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen - Einsatzzentrale
Telefon: 09131-760-220
Fax:        09131- 760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: