Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Pkw durchbrach Hauswand

      Nürnberg (ots) - Am 23.09.00, gegen 13.30 Uhr, befuhr ein
17-jähriger Jugendlicher mit seinem BMW-Cabrio die
Rathsbergstraße in stadteinwärtiger Richtung. Mit überhöhter
Geschwindigkeit bog er in die Otto-Lilienthal-Straße ab und kam
dabei ins Schleudern. Er stieß zunächst gegen zwei geparkte Pkw,
durchbrach den Zaun eines Grundstückes und krachte gegen die
Hauswand eines Reihenhauses. Dabei fuhr er genau im
Fensterbereich der Kellerwohnräume gegen die Wand und blieb mit
seiner vorderen Fahrzeughälfte im Haus stecken.
    Am BMW, der noch einen Zeitwert von ca. 30.000 DM gehabt
haben dürfte, entstand Totalschaden. Der Sachschaden an den
anderen beiden Kraftfahrzeugen liegt bei 8.000 DM (Mercedes
A-Klasse) und 5.000 DM (Peugeot). Der Gebäudeschaden am Haus
beträgt etwa 30.000 DM. Der Schaden am Zaun kann mit rund 1.000
DM angegeben werden.
    Der 17-jährige Beifahrer des BMW blieb unverletzt. Der
Unfallverursacher, der nicht im Besitz der erforderlichen
Fahrerlaubnis war, musste in ein Krankenhaus eingeliefert
werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: