Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (11) Pkw von Zug erfasst; Glück im Unglück

      Nürnberg (ots) - Großes Glück hatte heute Mittag, gegen
12.10 Uhr, ein holländisches Pärchen, welches auf dem
Bahnübergang am Bierweg im Nürnberger Stadtteil Ziegelstein mit
seinem Pkw von der Gräfenbergbahn erfasst wurde. Der 25-jährige
Fahrer war zusammen mit seiner Lebensgefährtin in einem
Leihwagen von der Äußeren Bayreuther Straße kommend unterwegs
zum Flughafen. Von dort wollten sie um 16.00 Uhr wegfliegen.

    Als am Bahnübergang am Bierweg das rote Blinklicht aufleuchtete, wusste der 25-Jährige nach eigenen Angaben nicht, was das Lichtzeichen genau bedeutet und blieb daher auf dem Bahnübergang stehen. Beim Schließen der Bahnschranke wurde der Pkw von der Schranke eingeklemmt und von der herannahenden Gräfenbergbahn trotz sofortiger Notbremsung im Frontbereich erfasst. Der Pkw wurde mehrfach umhergeschleudert und blieb ca. 10 m nach dem Bahnübergang liegen.

    Wie durch ein Wunder wurde das holländische Pärchen nur leicht, die Insassen in der Gräfenbergbahn nicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 25.000 DM. Der Schaden an der Lok der Gräfenbergbahn beträgt ca. 10.000 DM.

    Der Bierweg wurde in beide Richtungen total gesperrt, der Verkehr über die Äußere Bayreuther Straße und Ziegelsteinstraße umgeleitet. Die Sperrung dauerte bis ca. 14.15 Uhr. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: