Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Sohn bedroht und Polizeibeamte verletzt

      Nürnberg (ots) - Gestern, gegen 23.30 Uhr, geriet ein
51-jähriger Rentner in einer Wohnung in Nürnberg-Klingenhof mit
seinem 18-jährigen Sohn in einen lautstarken Streit. Während des
Wortgefechtes drohte der Vater, den Sohn umzubringen. Zur
Untermauerung seiner Forderung hatte er eine ca. 60 cm lange
Messingstange in der Hand. Nachdem ein 46-jähriger Bekannter
über Notruf die Polizei verständigt hatte, flüchtete der Vater,
noch bevor die Polizeistreife eintraf.

    Nach kurzer Fahndung gelang es jedoch einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost, den 51-Jährigen, der mit seinem Pkw unterwegs war, in der Bessemerstraße zu stellen. Der aus dem Mund stark nach Alkohol riechende Fahrer leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Er versuchte die Polizeibeamten mit seinem Krückstock zu schlagen, schlug dann mit den Fäusten und trat auch mit den Füßen gegen die eingesetzten Beamten. Nur mit Mühe konnte der aggressive und deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann überwältigt und zur Dienststelle gebracht werden. Bei den Widerstandshandlungen wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt.

    Bei dem betrunkenen Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Danach wurde er in einer Haftzelle ausgenüchtert. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Trunkenheit im Verkehr, Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: