Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Spritztour mit gestohlenen Autos

      Nürnberg (ots) - Eine Streife der Polizeiinspektion
Nürnberg-Süd kontrollierte am 17.07.2000, gegen 00.00 Uhr, auf
der Großen Straße in Nürnberg einen mit drei Personen besetzten
grünen Audi.

    Wie sich herausstellte, war der Fahrer erst 15, seine beiden Begleiter waren erst 16 Jahre alt. Einem vierten Schüler, der sich in der Nähe, aber nicht im Fahrzeug befand, gelang die Flucht.

    Als die Polizeibeamten die jungen Männer zur Herkunft des Fahrzeuges befragten, verwickelten sie sich in Widersprüche. Da die Schüler allesamt Heiminsassen aus Nürnberg-Gibitzenhof waren, wurde umgehend die Heimleitung informiert. Als eine Betreuerin die drei Jungen abholte, stellte sich der vierte Jugendliche, ein 16-jähriger Schüler, der während der Kontrolle geflüchtet war.

    Der geständige junge Mann gab nun an, den Audi bereits am 14.07.2000 von dem Hof einer Nürnberger Firma entwendet zu haben. Am folgenden Tag machte er mit einem der drei Fahrzeuginsassen zunächst ebenfalls eine Spritztour auf der Großen Straße. Dann kam ihm jedoch die Idee, erneut ein Fahrzeug von dem Firmenhof zu entwenden. Nachdem er aus dem Hof der Firma einen Lkw entwendet hatte, fuhr er gemeinsam mit seinem 16-jährigen Freund in den Zerzabelshofer Forst. Als der Lkw in einem Schlammloch stecken blieb, ließen die Jugendlichen ihn im Wald zurück.

    Einen Tag später kamen die Jugendlichen, dieses Mal zu viert, erneut in den Wald und versuchten den Lkw mit Hilfe des gestohlenen Audis aus dem Schlammloch zu schieben. Hierbei rammten sie den Lkw mehrmals. An beiden Fahrzeugen entstand hierdurch Schaden von mehreren tausend DM. Als die Versuche, das Fahrzeug frei zu bekommen, scheiterten, vergnügte sich das Quartett weiter mit dem Audi auf der Großen Straße, wo sie dann der Polizei auffielen.

    Gegen die vier Jugendlichen, die sich beim Fahren untereinander abwechselten, wurden Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und gegen den 16-Jährigen wegen Fahrzeugdiebstahls eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: