Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2480) Nach Messerangriff festgenommen

    Erlangen (ots) - Am Abend des 25.12.2009 verletzte ein zunächst unbekannter Mann seinen Kontrahenten mit einem Messer im Gesicht. Im Zuge der Fahndung konnte er wenig später festgenommen werden.

    Am ersten Weihnachtsfeiertag, gegen 22.00 Uhr, kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei in Erlangen wohnhaften Männern in der Erlanger Innenstadt. Obwohl ein Unbeteiligter noch versuchte, die beiden Streithähne zu trennen, gelang es dem einen der beiden Streithähne, seinem 34-jährigen Kontrahenten die Klinge eines mitgeführten Messers über das Gesicht zu ziehen. Danach ging der Täter flüchtig. Das Opfer musste mit Gesichtsverletzungen in eine Erlanger Klinik eingeliefert werden.

    Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt in der Paul-Gossen-Straße ein VW Sharan angehalten werden, der von dem 51-jährigen Tatverdächtigen geführt wurde. In der Hosentasche des Mannes konnte das Tatwerkzeug, ein sog. Einhandmesser, aufgefunden und sichergestellt werden. Der Beschuldigte, der zum Tatzeitpunkt nicht alkoholisiert war, muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und einem Vergehen nach dem Waffengesetz verantworten.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: