Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2436) Trickbetrüger ermittelt

    Fürth/Nürnberg (ots) - Der Kriminalpolizei Nürnberg ist es gelungen, zwei Trickbetrüger zu ermitteln, die im September 2009 an einem Tag mindestens vier Mal versuchten, mit dem so genannten "Enkeltrick" an hohe Geldbeträge zu gelangen. Die Tatverdächtigen sind bislang unbekannten Aufenthalts.

    Der Trick ist immer derselbe: Unter Vorspiegelung einer Notlage ruft ein vermeintlicher Verwandter Seniorinnen an und fordert die Übergabe von mehreren tausend Euro. Am 11.09.2009 wurden so im Stadtgebiet von Fürth vier Frauen im Alter von 72 bis 88 Jahren telefonisch kontaktiert. Glücklicherweise kam es in keinem der Fälle zur Übergabe der vierstelligen Geldbeträge.

    In Zusammenarbeit mit Polizeidienststellen anderer Bundesländer konnte die Kriminalpolizei Nürnberg nun zwei Osteuropäer ermitteln, die dringend tatverdächtig sind. Dabei handelt es sich um zwei 40 und 51 Jahre alte Männer aus Polen, die sich immer wieder eigens zur Begehung von Straftaten im Bundesgebiet aufhalten. Die Betrüger sind derzeit unbekannten Aufenthalts. Ein Haftbefehl wird beantragt. Die Ermittlungen zur Tatbeteiligung des Duetts an weiteren gleichgelagerten Straftaten im Raum Mittelfranken dauern an.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: