Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2339) Schneller Fahndungserfolg nach Geldbörsendiebstahl

    Herzogenaurach (ots) - Besonders unverfroren sind zwei Mädchen (beide 14 Jahre) sowie zwei junge Männer (18 und 19 Jahre) am 02.12.2009 in Niederndorf (Lkr. Erlangen-Höchstadt) mit einer 86-jährigen Rentnerin umgegangen. Das Quartett entwendete der Dame nach einem Bankbesuch die Geldbörse mit mehreren tausend Euro aus der Handtasche.

    Nach den bisherigen Ermittlungen war die Seniorin gegen 11:00 Uhr beim Abheben ihres Geldes in der Bank beobachtet worden. Als die Frau, die auf eine Gehhilfe angewiesen ist, die Bank verließ, griff eine der beiden Mädchen in die Handtasche und entwendete das Portemonnaie. Ihre drei Mittäter lenkten das Opfer in dieser Zeit ab, indem sie es in ein Gespräch verwickelten. Anschließend flüchteten die vier.

    Im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen gelang es einer Streife der PI Herzogenaurach, die Tatverdächtigen im Bereich einer Bushaltestelle festzunehmen. Nachdem sich einer der beiden Männer gegen die Festnahme wehrte, musste gegen ihn unmittelbarer Zwang angewendet werden. Ihm wurden Handfesseln angelegt.

    Bei der näheren Absuche konnte schließlich die entwendete Geldbörse mit dem kompletten Inhalt in einer Toilette aufgefunden und an die Seniorin zurückgegeben werden. Eines der Mädchen hatte den Geldbeutel zur späteren Abholung dort deponiert.

    Nach der Festnahme räumte das Quartett die Diebstahlsabsicht ein. Gegen die vier wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

    Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: