Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2314) Bei Aushubarbeiten auf Gelände einer ehemaligem Liegenschaft der US-Streitkräfte wurden verdächtige Gasflaschen gefunden

    Erlangen (ots) - Über die Feuerwehr Erlangen wurde bekannt, dass am 27.11.09 auf einer Baustelle auf ehemaligen Liegenschaften der US-Streitkräfte von einer Spezialfirma um 14.00 Uhr 16 marode Gasflaschen mit vermutlich gefährlichem  Inhalt verladen und abtransportiert werden sollten. Diese Gasflaschen waren im Verlauf von Aushubarbeiten ausgebaggert und am Rande der Baustelle deponiert worden. In unmittelbarer Nähe der Baustelle ist dichte Wohnbebauung.

    Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt wurde von der Verladung um 14:00 Uhr abgesehen und ein Fachmann der MUNA Feucht verständigt. Dieser schloß Sprengstoff oder Kampfgas als Inhalt aus. Da weiterhin von einem gefährlichen Inhalt ausgegangen werden musste, wurde der Gefahrenort von der Polizei weiträumig abgesperrt und der Verkehr im Umfeld abgeleitet. Die Anwohner wurden durch Lautsprecherdurchsagen der Feuerwehr Erlangen gewarnt.

    Die Bergungs- und Verladearbeiten dauerten bis ca. 20:00 Uhr. Die verdächtigen Gasflaschen wurden von der Spezialfirma in 16 Druckbehältern abtransportiert und dort sicher verwahrt.

    Eingesetzt waren neben zahlreichen Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst auch 30 Polizeibeamte.

    Heinz Höfler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: