Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2182) Öffentlichkeitsfahndung nach Helmut Wolf; hier: Aktueller Ermittlungsstand am 10.11.2009 - Bildveröffentlichung

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet (Meldung Nr. 2174 vom 09.11.2009) wird der 79-jährige Helmut Wolf aus dem Nürnberger Stadtteil Eibach, der dringend auf Medikamente angewiesen ist, vermisst. Aufgrund des bisherigen Ermittlungsstandes kann zwischenzeitlich ein Unglücksfall, aber auch ein Verbrechen nicht ausgeschlossen werden.

    Der 79-Jährige war mit einem Pkw der Marke Mazda (Schräghecklimousine) in Kiwigrün mit dem amtlichen Kennzeichen N-PE 578 unterwegs (siehe Bildveröffentlichung). Dieses Fahrzeug konnte am Montagabend, 09.11.2009, am Franz-Reichel-Ring im Stadtteil Langwasser versperrt aufgefunden werden.

    Die Ermittlungen der Nürnberger Kripo ergaben, dass der Rentner offensichtlich am Donnerstag, 05.11.2009, um die Mittagszeit einen Geschäftstermin in Nürnberg-Langwasser wahrgenommen hat. Seinen Mazda parkte er nach bisherigen Erkenntnissen auf dem Großparkplatz am Franken-Center. Nach diesem Geschäftstermin verliert sich die Spur des 79-Jährigen.

    Laut Zeugenaussagen soll der Mazda von zwei jungen Männern gefahren und am Franz-Reichel-Ring abgestellt worden sein. Anschließend hätten die beiden das Fahrzeug versperrt und sich in Richtung Julius-Leber-Straße entfernt.

    Nach Bekanntwerden dieser Umstände leitete die Polizei im Stadtteil Langwasser umgehend umfangreiche Suchmaßnahmen nach dem Vermissten ein. Dabei waren auch Diensthunde und ein Polizeihubschrauber eingesetzt, bislang allerdings ohne Erfolg.

    Die Kriminalpolizei interessiert:

    - Wer hat den kiwigrünen Mazda, amtliches Kennzeichen N-PE 578, des Vermissten am Donnerstag, 05.11.2009, bis Montagabend, 09.11.2009, im Stadtgebiet Nürnberg, Stadtteil Langwasser oder im Bereich Franken-Center gesehen?

    - Wer kann Hinweise auf den 79-jährigen Helmut Wolf geben?

    - Wer kann Hinweise auf die beiden jungen Männer geben?

    Beschreibung des Vermissten: Ca. 180 cm groß, 80 kg schwer, graue, nach hinten gekämmte Haare, hohe Stirn, Geheimratsecken, blaue Augen, Brillenträger, insgesamt gepflegte Erscheinung.

    Beschreibung der beiden jungen Männer: Etwa 180 cm groß, ca. 25 bis 35 Jahre, dunkle kurze Haare, trugen dunkle, vermutlich schwarze Kleidung, eventuell Lederjacken.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: