Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1909) Kleiner Unfall - großer Schaden

    Feucht (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 6 am frühen Morgen des 02.10.2009 entstand Sachschaden von weit über 100.000 Euro.

    Gegen 03.00 Uhr morgens befuhr ein 57-jähriger Mann aus Polen mit seinem Wohnmobil Fiat die A6 in Fahrtrichtung Amberg. Zwischen der Anschlussstelle Schwabach Süd und der Anschlussstelle Roth wollte er kurz vor Beginn der dortigen Baustelle einen vor ihm fahrenden Schwertransport-Sattelzug überholen. Aufgrund der Überbreite des Schwertransporters und der gleichzeitigen Verengung der Fahrbahn kam es in der Folge zur seitlichen Berührung beider Fahrzeuge. Hierbei wurde die Ladung des Sattelzuges, eine Metallhalterung für Windmühlenflügel im Wert von ca. 150.000 Euro beschädigt. An den Fahrzeugen selbst entstand vergleichsweise geringer Schaden. Verletzt wurde niemand.

    Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizeiinspektion Feucht wurde festgestellt, dass gegen den 57-Jährigen eine behördliche Anordnung zur Entziehung seiner Fahrerlaubnis vorlag. Daraufhin wurde der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

    Michael Sporrer /mh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: