Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1762) Auffahrunfall auf der BAB 6

    Schwabach (ots) - Heute Nachmittag (10.09.2009) fuhr zwischen der Anschlussstelle Schwabach-Süd und der Anschlussstelle Roth eine Sattelzugmaschine auf zwei weitere Lkw auf. Die Bergungsarbeiten dauern noch ca. eine Stunde an.

    Gegen 14.30 Uhr hatte sich noch vor dem dortigen Baustellenbereich verkehrsbedingt ein Stau gebildet. Diesen übersah der 53-jährige Fahrer der Sattelzugmaschine und fuhr  trotz vorangegangenen Bremsmanövers auf einen Lkw auf. Hierdurch schob er diesen auf einen dritten Lkw. Bei dem Aufprall wurde der erste Unfall verursachende Lkw-Fahrer eingeklemmt, konnte aber von der Feuerwehr noch unverletzt geborgen werden. An seiner Sattelzugmaschine entstand Totalschaden. Auch der zweite Lkw wurde erheblich beschädigt. Diese beiden Sattelzugmaschinen werden derzeit geborgen, der dritte Lkw konnte seine Fahrt fortsetzen. Hierfür ist die BAB 6 noch für ca. eine Stunde in Fahrtrichtung Amberg total gesperrt.

    Die den Unfall aufnehmende Verkehrspolizei Feucht schätzt den Schaden auf ca. 140.000 Euro.

    Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: