Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1673) Großbrand verursacht hohen Sachschaden

    Ansbach (ots) - Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Samstag (29.08.09), gegen 19.00 Uhr, eine Scheune in Kleinbreitenbronn (Ortsteil von Merkendorf im Lkrs. Ansbach) in Brand.

    Die Flammen griffen schnell auf das angebaute Wohnanwesen über und zerstörten dort den Dachstuhl zu großen Teilen. Die Scheune brannte komplett nieder. Es konnten jedoch alle etwa 80 Rinder gerettet werden. 240 Schweine, die in einem anderen Stall untergebracht waren, blieben unverletzt.

    Die eingesetzten Feuerwehren aus Großbreitenbronn, Merkendorf, Weidenbach, Hirschlach, Heglau, Wolframs-Eschenbach und Ansbach konnten das Feuer mit vereinten Kräften löschen. Drei Feuerwehrleute (35, 33 und 27 Jahre) erlitten bei den Löscharbeiten leichte Rauchgasvergiftungen und mussten ärztlich behandelt werden.

    Die 67-jährige Mutter des 42-jährigen Landwirtes wurde mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert. Die Höhe des Schadens wird momentan auf ca. 500.000 Euro geschätzt. Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise auf Brandstiftung sind nach derzeitigem Sachstand nicht erkennbar. / Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: