Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1614) 45-Jähriger bedrohte friedliche Partygäste

    Nürnberg (ots) - Ein angetrunkener Mann bedrohte gestern Abend (19.08.2009) im Nürnberger Pegnitzgrund Teilnehmer einer friedlichen Feier. Als die Polizei kam, versuchte der Beschuldigte schwimmenderweise zu flüchten.

    Der Mann stieß gegen 22:15 Uhr auf Höhe des Westbades auf die am Ufer der Pegnitz sitzende Personengruppe (21 junge Leute). Er verlangte eine Zigarette und verlieh seiner Forderung durch Androhung des Gebrauchs von Pfefferspray Nachdruck. Im weiteren Verlauf zog er plötzlich ein langes Messer und bedrohte die Anwesenden. Weiterhin warf er ein vorgefundenes Fahrrad auf die Feiernden. Dabei erlitten mehrere Personen leichte Blessuren. Die Polizei wurde verständigt.

    Als der Betrunkene die Beamten bemerkte, sprang er in die Pegnitz und wollte auf die gegenüberliegende Seite schwimmen. Dort stand bereits eine Streife. Er wendete und schwamm an das Ufer zurück. Doch auch hier standen schon Beamte, die ihn beim Verlassen des Flusses festnahmen.

    In seinem Rucksack, den er im Wasser dabei hatte, fand sich das zur Tat verwendete Messer.

    Der 45-Jährige wurde zunächst in einer Zelle ausgenüchtert und anschließend dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg überstellt. Zum Sachverhalt macht er zurzeit keine Angaben.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wird er zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Wegen räuberischer Erpressung wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Für einen 25-jährigen Fürther endete die Feier ebenfalls an diesem Abend. Bei der Überprüfung seiner Personalien wurde festgestellt, dass gegen ihn Haftbefehl wegen diverser Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz bestand. Er wurde in eine JVA eingeliefert.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: