Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1543) Raubüberfall blieb im Versuch stecken

    Nürnberg (ots) - Ohne Beute haben heute (09.08.09) zwei bislang unbekannte Räuber eine Spielhalle in der Bucher Straße in Nürnberg wieder verlassen. Die Fahndung blieb bislang ergebnislos.

    Am Sonntag Morgen gegen 04.50 Uhr betraten die zwei männlichen Täter die Spielhalle in der Bucher Straße 27 in Nürnberg. Einer der Täter drückte die Spielhallenaufsicht, eine 45-jährige Frau aus Nürnberg, unter Vorhalt einer schwarzen Pistole zu Boden. Diese riss sich aber los und löste Alarm aus. Daraufhin flüchteten die Täter unverrichteter Dinge. Sowohl die Spielhallenaufsicht als auch eine noch anwesende Kundin blieben unverletzt. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, 160 bis 165 cm groß. Beide trugen Kapuzenpullis und waren mit Halstüchern maskiert.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer am Sonntag Morgen gegen 04.50 Uhr im Tatortbereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich unverzüglich mit dem Kriminaldauerdienst, Telefon: 0911/2112-3333, in Verbindung zu setzen. / Ralph Koch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: