Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1448) Schmerzmittel selbst verordnet

    Gunzenhausen/Ansbach (ots) - Ein 20-Jähriger konnte am 23.07.2009 beim Versuch, ein total gefälschtes Rezept für Schmerzmittel einzulösen, festgenommen werden. Mittlerweile konnten sechs weitere Taten geklärt werden.

    Gegen 17.15 Uhr betrat ein 20-Jähriger aus Gunzenhausen eine Apotheke im Stadtgebiet. Der Apotheker stellte Fälschungsmerkmale an dem Rezept für Schmerzmittel fest und verständigte die Polizei. Die Beamten der Polizeiinspektion Gunzenhausen konnten den Heranwachsenden festnehmen und bei der körperlichen Durchsuchung noch weitere Rezepte sicherstellen.

    Wie die Ermittlungen ergaben, wollte der Beschuldigte eine höhere als die ihm verordnete Menge erreichen, indem er selbst auf seinen Namen bzw. zum Teil auf Phantasienamen weitere Rezepte "ausstellte".

    Insgesamt konnten dem jungen Mann fünf Taten in Gunzenhausen und zwei in Ansbach nachgewiesen werden. Er muss sich nun wegen fortgesetzter Urkundenfälschung verantworten.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: