Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (9) Suizidversuch auf der BAB A 6

      Schwabach (ots) - Am 26.05.00, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein
21-jähriger Energieanlagenelektroniker aus
Teuchern/Sachsen-Anhalt die BAB A 6 in Richtung Amberg. Auf Höhe
der Autobahnmeisterei Schwabach, zwischen den Anschlussstellen
Schwabach-West und Schwabach-Süd, steuerte er plötzlich seinen
Pkw Honda nach links und kam nach dem Anprall an der
Mittelschutzplanke zum Stehen.
    Während andere Verkehrsteilnehmer zu dem verunfallten
Fahrzeug liefen, zog der junge Mann plötzlich ein Klappmesser
mit einer Klingenlänge von etwa 10 cm und stieß sich dieses
mehrmals in die linke Brustseite. Erst nach Einschlagen der
Seitenscheibe des Pkw konnte der offensichtlich schwerverletzte
Mann, der stark aus seinen Wunden blutete und nicht mehr
ansprechbar war, ärztlich versorgt werden.
    Der Mann schwebt in akuter Lebensgefahr und wurde mit dem
Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Erlangen
geflogen. Wegen der Landung des Hubschraubers auf der Autobahn
kam es bis gegen 16.45 Uhr zu Stauungen von einer Länge bis zu
etwa 20 Kilometern, weswegen der Verkehr an der Anschlussstelle
Neuendettelsau ausgeleitet werden musste.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Einsatzzentrale
Telefon: 09122-927-224
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: