Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Lkw-Unfall in der Müllverbrennung

      Nürnberg (ots) - Ein technischer Defekt verursachte heute
einen
geschätzten Schaden  von ca. 200.000 DM an einem
Müll-Lkw einer Spedition aus Lauf. Das Containerfahr-
zeug sollte gegen 12.45 Uhr in der Müllverbrennungs-
anlage am Pferdemarkt entladen werden. Hierzu
fährt der Lkw rückwärts an einen ca. 20 m tiefen
Schacht heran und entlädt den Müll mittels einer Kipp-
vorrichtung aus dem Container in den Schacht. Aus
Sicherheitsgründen müssen die Fahrer das Führer-
haus verlassen und die Mechanik von außen bedie-
nen. In diesem Falle versagte eine Sperre der Kipp-
vorrichtung, wodurch der Container soweit gekippt
wurde, bis er aus der Halterung glitt  und ca. 20 m in
den Schacht stürzte. Das Vorderteil des Lkw mit Füh-
rerhaus wurde durch das Übergewicht nach oben
gegen die Decke der Halle geschleudert und schwer
beschädigt. Verletzungen erlitt niemand bei diesem
Unfall.    
    

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: