Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1134) Brandursache: Dreimal Brandstiftung

    Nürnberg (ots) - Die Kriminalpolizei Nürnberg bearbeitet derzeit drei Brände, die in den vergangenen Tagen im Stadtgebiet Nürnberg ausgebrochen waren. In allen drei Fällen gehen die Ermittler von Brandlegung aus.

    Am 17.06.2009 kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Feuer in einer Jugendherberge in der Rathsbergstraße. Die Plastikabdeckung eines Lüftungsschachtes wurde in Brand gesteckt, der Rauch zog in ein angrenzendes Zimmer. Dabei erlitt ein Bewohner eine leichte Rauchgasvergiftung. Es entstand geringer Sachschaden.

    Am Abend des gleichen Tages steckte ein unbekannter Täter in einem Mehrfamilienhaus in Nürnberg-Schweinau einen Wäscheständer, der im Treppenhaus abgestellt war, in Brand. Bewohner konnten durch erste Löschmaßnahmen das Feuer eindämmen, die Berufsfeuerwehr Nürnberg übernahm den Rest. Neben verbrannter Wäsche entstand am Gebäude Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,-- Euro. Verletzt wurde niemand.

    Heute Morgen (18.06.2009) gegen 06:30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr von einem Brand in der Dallingerstraße in der Nürnberger Südstadt verständigt. In einer Wäscherei brannte es lichterloh. Wie sich bei den anschließenden Ermittlungen herausstellte, wurde bei Betriebsschluss möglicherweise vergessen, ein Bügeleisen auszuschalten. Der Sachschaden in der Wäscherei und am Gebäude beträgt mehrere Zehntausend Euro. Auch hier wurde niemand verletzt.

    In diesem Fall ermitteln die Brandfahnder der Kripo Nürnberg wegen fahrlässiger Brandstiftung.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: