Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (836) Auszubildende machte "lange Finger"

    Nürnberg (ots) - Der Kriminalpolizei in Nürnberg ist es gelungen, eine 18-jährige Auszubildende zu überführen, die über gut einen Monat hinweg Bargeld an ihrer Arbeitsstelle entwendet hatte.

    Erst Anfang März war die 18-Jährige aus dem Landkreis Roth in ein Ausbildungsverhältnis in einem Alten- und Pflegeheim im Nürnberger Süden übernommen worden. Von Mitte März bis Mitte April 2009 konnten ihr nun mindestens fünf Diebstähle von Bargeld im Gesamtwert von mehreren hundert Euro nachgewiesen werden. Die Beschuldigte schließt nicht aus, dass sie noch weitere Diebstähle an ihrem Arbeitsplatz begangen haben könnte.

    Bestohlen wurden sowohl Bewohner als auch Kollegen der jungen Frau. Das Arbeitsverhältnis wurde mittlerweile beendet. Die Kriminalpolizei Nürnberg leitete ein Ermittlungsverfahren wegen mehrfachen Diebstahls ein.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: