Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (834) A 3 bei Behringersdorf nach Unfall für 1 ½ Stunden gesperrt

    Feucht/Behringersdorf (ots) - Die A 3 Regensburg-Würzburg musste heute Morgen (06.05.2009) bei Behringersdorf im sechsspurigen Bereich in Richtung Würzburg für 1 ½ Stunden gesperrt werden. Ursächlich war ein Verkehrsunfall, an dem zwei Autos sowie zwei Lastzüge beteiligt waren.

    Gegen 07.00 Uhr war ein 52-jähriger Berufskraftfahrer aus Zypern mit einem britischen Sattelzug auf der mittleren Spur in Richtung Würzburg unterwegs, als eine Jaguar-Fahrerin aus Hersbruck auf der linken Fahrspur ins Schleudern kam und in die Mittelschutzplanke prallte. Die Hersbruckerin war der Meinung, dass der Lkw nach einem Spurwechsel auf ihre Spur rübergezogen hätte. Nachdem der Jaguar die Mittelschutzplanke touchiert hatte, wurde er vor den britischen Sattelzug geschleudert und gerammt. Eine nachfolgende 49-jährige Toyota-Fahrerin aus Leinburg (Landkreis Nürnberger Land) konnte noch rechtzeitig abbremsen, ein Sattelzug aus Neumarkt jedoch nicht mehr. Er fuhr auf den Toyota auf und schob diesen unter den Auflieger des Briten. Beide Pkw-Fahrerinnen wurden leicht verletzt und kamen ins Laufer Krankenhaus.

    Den Sachschaden schätzt die Verkehrspolizei Feucht auf ca. 50.000 Euro. Die A 3 war in Richtung Würzburg für 1 ½ Stunden gesperrt. Im morgendlichen Berufsverkehr kam es zu erheblichen Behinderungen.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: